Logistik

Transporte mit System

Ein häufig unterschätzter Aspekt im Rahmen von Bestandserhaltungsmaßnahmen an schriftlichen Kulturgut ist der Transport dessen vom Kunden in unser Behandlungszentrum und zurück. Eine Vielzahl unterschiedlicher Anforderungen machen diese Transporte häufig zu einer besonderen Herausforderung für alle Beteiligten. Die PAL realisiert Kulturguttransporte über eine innerhalb der PAL angesiedelte Logistikabteilung. Die PAL übernimmt dabei eigenverantwortlich Planung, Steuerung, Optimierung und Durchführung von Kulturguttransporten und profitiert von einer in Jahrzehnten angesammelten Erfahrung auf diesem Gebiet. Den im SiLK  (SicherheitsLeitfaden Kulturgut) aufgeführten Grundsätzen fühlen sich die Mitarbeiter der PAL dabei besonders verpflichtet.

Innerhalb der PAL sind die Transportwege selbstverständlich geregelt, die Lagerflächen standardisiert und die resultierenden Maßnahmen daran angepasst. Vor dem Hintergrund material- oder versicherungstechnischer Unterschiede sind die Abläufe und Prozesse im Sinn unserer ISO 9001-Zertifizierung konkret definiert und zum Material passend eingestellt.

Außerhalb der PAL stellen wir uns gern auf unterschiedlichste bauliche und organisatorische Situationen ein und optimieren ggf. die Transportwege. Ebenso sind wir durch die Anwendung wirksamer präventiver Schutzmaßnahmen in der Lage, das Risiko eines Transportschadens weitgehend auszuschließen.

Ein fachlich durchdachtes und organisiertes Ausheben bzw. Reponieren von großen Beständen sowie sicheres Verpacken sensibler und evtl. vorgeschädigter Materialen in unterschiedlichsten Formaten sind dafür wesentliche Voraussetzungen.

 

Wir nutzen generell Transportfahrzeuge mit geschlossenen Festaufbauten – bei Bedarf sind diese klimatisiert bzw. gekühlt und mit GPS-Verfolgung ausgerüstet. Die Fahrzeuge sind neutral gestaltet und somit nicht als Kulturguttransporte erkennbar. Die Routen sind als Direktfahrten ausgelegt. Diese werden in der Regel oder wenn erforderlich von zwei Personen durchgeführt. In den Fahrzeugen befinden sich Sicherheitsvorkehrungen gegen Diebstahl sowie Feuer. Eine stabile Transportverpackung schützt das Kulturgut vor mechanischen Schäden und wirkt sich dämpfend auf Klimaschwankungen aus. Besonders empfindliche Kulturgüter (z. B. Rara oder Zimelien) können einzeln und stoßgedämpft innerhalb von Klimakisten transportiert werden.

 

Alle Dispositionen werden zuverlässig und terminigerecht durch unsere fest angestellten und erfahrenen Transportmitarbeiter erledigt. Akkurat und weitgehend selbständig. Bei besonders anspruchsvollen örtlichen Transportbedingungen wird immer bereits im Vorfeld eines Transportes der beste Transportweg ermittelt. Am Tag des Transportes sind somit alle möglicherweise speziell benötigten Hilfsmittel verfügbar um das sensible Transportgut optimal bewegen zu können.

Lassen Sie sich von uns beraten!