Faksimile

Was ist was?

Faksimiles machen Quellen in Museen, Ausstellungen oder im Universitätsalltag nicht nur inhaltlich, sondern mit allen Sinnen erfahrbar – während das Original sicher verwahrt werden kann. Wir kombinieren bei der Herstellung dieser Reproduktionen unsere Fähigkeiten im Digitalisieren, dem Druck und dem Buchbinderhandwerk.

Mit dieser Technik

können aber nicht nur Quellvorlagen nachgebildet, sondern auch Fehlstellen ergänzt und Originale somit vervollständigt werden. Eine weitere Anwendung sind Sonderdrucke in geringer Auflage.

Für die Reproduktion von Dokumenten, historischer Urkunden und Buchblöcke gebundener Werke nutzen wir spezielle Kunstdrucker die mit harzummantelten Pigmenten auf – zumeist durch uns vorbehandeltes – Trägematerial drucken. In dieser Weise sind auch besonders große Formate effektiv herstellbar.

Ob gealtertes Büttenpapier oder Pergament,
wir passen den Ausdruck dem Original an – ganz nach restauratorischer Vorgabe. Einbände, Siegel und Schließmechanismen werden von uns ebenfalls in alter Handwerkskunst neu gefertigt.

Unsere Kunden erhalten somit nicht nur eine Kopie ihres wertvollen Dokuments, sondern ein zweites langlebiges Einzelstück, das zur Nutzung aus der Hand gegeben werden kann.

Vorraussetzung für ein perfektes Faksimile
ist neben dem Einsatz von moderner Technik sowie dem Anwenden traditioneller Handwerkstechniken immer auch die kompetente kunsthistorische Einordnung der Originale sowie ein fundiertes Wissen hinsichtlich der Materialien und Stoffe, aus welchen sie bestehen.

Unsere erstklassigen und präzisen Reproduktionen werden aktuell in bedeutenden nationalen und internationalen Ausstellungen den kenntnisreichen Besuchern präsentiert.

Richtig zufrieden sind wir aber erst dann, wenn der fachkundige Kurator Original und Reproduktion nebeneinander legt und bei der Objektzuordnung in Quellvorlage und Faksimile zu rätseln beginnt …

Lassen Sie sich von uns beraten!